SC Hardt 19/31 e.V.

Tiziana Baffavolpe im FuPa-Wintercheck

SC Hardt, 27.12.2019

Tiziana Baffavolpe im FuPa-Wintercheck

FuPa: "Mit dieser Aussage möchte ich niemanden bloßstellen"
 
Tiziana Baffavolpe, die Trainerin der Frauen-Mannschaft des SC Hardt, im FuPa-Wintercheck.
 
Im FuPa-Interview geht Tiziana Baffavolpe ausführlich auf die abgezogenen Punkte im Spiel gegen den CfR Links ein, nachdem der SC Hardt eine Spielerin eingesetzt hatte, die in der vergangenen Partie eine später zurückgenommene Rote Karte erhalten hatte und laut DFB.net spielberechtigt gewesen war.
 
Wie zufrieden seid Ihr mit der abgelaufenen Halbserie?
 
Baffavolpe Eigentlich zufrieden, auch wenn wirklich mehr drin gewesen wäre. Sieben Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen lieferen aktuell den fünften Tabellenplatz.
 
Was lief besonders gut und woran müsst Ihr noch arbeiten?
 
Baffavolpe Wir probieren viel aus, unsere erste Elf ist Sonntag für Sonntag eine Überraschung. Aber das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen. Verletzungsbedingt und aufgrund von Schichtarbeit ist es aktuell leider nicht möglich, sich komplett einzuspielen, da hoffe ich, dass die Rückrunde etwas anders abläuft.
 
Wie bewertest Du die Entwicklung der Mannschaft / der einzelnen Spieler?
 
Baffavolpe Neuzugänge wurden sofort integriert und leisten sehr gute Arbeit. Mit drei Torhütern haben wir natürlich auch einen einen echten Luxus, den wir natürlich beibehalten wollen.
 
Was war Euer positivstes Erlebnis der Hinrunde?
 
Baffavolpe Dass wir gerade gegen die Gegner im oberen Tabellenbereich sehr gute Leistungen gezeigt haben.
 
Gibt es Veränderungen im Team?
 
Baffavolpe Unser Mannschaftsküken Nele Röhrhoff (Borussia Mönchengladbach) spielt seit dem Sommer bei uns und hat sich super in die Mannschaft gebracht. Sie ist ein echtes Vorbild fürs Team und wurde prompt zum Vizekapitän gewählt. Marie Otte (1. FC Mönchengladbach) hat das Team als weitere Torhüterin bereichert. Auch sie ist voll und ganz im Team und hat uns schon mehrfach gerettet. Kerstin Kremer, die seit vielen Jahren Spielerin in unserem Team war, muss leider verletzungsbedingt ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen. Aber auch hier haben wir uns was Tolles einfallen lassen. Kerstin ist ab sofort meine neue Co-Trainerin und wird das Team nun nicht mehr auf, sondern neben dem Platz unterstützen.
 
Wie lauten die Ziele bis zur Sommerpause?
 
Baffavolpe Verletzungsfrei bleiben, voll motiviert und konzentriert in die Spiele zu gehen und für das belohnt zu werden, was wir zeigen. Teams zu ärgern, die uns unterschätzen und immer als starker, aber fairer Gegner auf dem Platz zu stehen. Auch wenn wir ein Spiel verlieren, wichtig ist es, mit gehobenem Kopf vom Platz zu gehen und mit allen fairen Mitteln zu kämpfen.
 
Wer ist der (positiv) verrückteste Spieler Eurer Mannschaft und was macht ihn dazu?
 
Baffavolpe Puh, keine einfache Frage, aber irgendwie sind alle ein bisschen gaga.
 
Welche besonderen Geschichten stecken in Eurem Team / bringen Eure Spieler mit?
 
Baffavolpe Es gibt immer noch die ein oder andere Spielerin im Team, die ihre Fußballausrüstung in einer Aldi-Tüte verstaut statt in einer Trainingstasche.
 
Größte Überraschung in der Liga?
 
Baffavolpe Die hervorragende, verdiente Leistung der Frauen aus Odenkirchen. In der letzten Saison hatten sie es alles andere als einfach und nun spielen sie oben mit.
 
Größte Enttäuschung in der Liga?
 
Baffavolpe Leider ein Spiel, was wir gewonnen haben, aber dann vor dem Sportgericht mit 2:0 für die Frauen vom CfR Links gewertet wurde. Mir ist es hier auch nochmal sehr wichtig, in aller Öffentlichkeit klar zu machen, dass der SC Hardt niemals unsportlich gehandelt hat. Ein Schiedsrichter zeigt in einer Partie unberechtigtigerweise unserer Torhüterin die Rote Karte, die er dann nach dem Spiel in eine Gelbe Karte umwandelte, weil er selbst eingesehen hat, dass dies ein Fehler gewesen sei. Ich habe mich leider auf die Aussagen des Schiedsrichters und des Gegner, der damit einverstanden war, verlassen und unsere Torhüterin im nächsten Spiel eingesetzt, um ihr Selbstvertrauen zu stärken. Es war im Spielbericht sowie im DFB.net eine gelbe Karte eingetragen, somit war die Spielerin einsatzfähig! Leider legte ein Gegner Einspruch ein - und trotz Aussage des Schiedsrichter und fairer Aussage des Gegners wurde vor dem Sportgericht gegen uns entscheiden. Der Schiedsrichter hat sein Amt niedergelegt, wir haben eine hohe Geldstrafe bekommen, das besagte Spiel wurde trotz unseres Sieges mit 2:0 für den Gegner gewertet, unsere Torhüterin wurde mehrere Wochen gesperrt und zudem bekamen wir auch noch eine Strafe für unsportliches Verhalten, weil uns vorgehalten wurde, den Schiedsrichter bequatscht zu haben. Ein Spiel sollte auf dem Platz gewonnen werden und nicht, weil einem Team unberechtigterweise die Punkte entzogen werden. Für mich ist das Auftreten meiner Mannschaft sehr wichtig und jeder, der uns kennt, weiß auch, dass ich niemals eine gesperrte Spielerin einsetzen würde. Unsportlichkeit ist ein harter Vorwurf, den ich so nicht akzeptieren kann. Mit dieser Aussage möchte ich niemanden bloßstellen, sondern lediglich alle Teams sensibilisieren, dass bei Unklarheiten immer
die Staffelleitung zu kontaktieren ist oder der Schiedsrichter einen ausführlichen Bericht zu notieren hat mit allen Informationen.